Unsere Unterrichtsangebote

Grundschulkinder: Kinder im Grundschulalter durchlaufen die spannendsten Phasen der menschlichen Entwicklung. Mit dem 6. Lebensjahr verfügt der Mensch über die größte Anzahl an Hirnzellen, nämlich ca. 10 Mrd. Dieses Potential ist eine Basis für alles, was wir im Laufe des Lebens geistig aufnehmen können. Nun ist aber die Entwicklung eines Erstklässlers zum Viertklässler nicht zu übersehen: die Ansprüche an den Pädagogen steigen in dem Maße, wie das Kind zum Jugendlichen reift. Das Grundschulkind entwickelt mittels Schreib- und Spracherlernung grundlegende Parameter, wie sie auch in der Musik gesetzt sind, erlernt aber vieles noch spielerisch. Professionelle Pädagogen sind dazu ausgebildet, diese Entwicklungsphasen optimal zu begleiten, auch im Austausch mit den Erziehungsberechtigten.

Jugendliche: Jugendliche stehen oft unter schulischem Leistungsdruck und die Zeit zum Üben wird rarer. Damit für die bis dahin erworbenen Kenntnisse am Klavier eine Motivation erfolgt, an der Sache dranzubleiben, ist es besonders wichtig, auf aktuelle Wünsche sofern möglich einzugehen. Denn neben der pianistischen Weiterbildung und den klassischen Lehrstücken gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von durchdachten Notenbänden oder Einzelstücken aus den aktuellen Charts, mit denen der Schüler ganz persönlich den Idolen aus Pop- oder Rock oder auch Musical nacheifern kann. Als Pädagoge hat man auch hierfür ein offenes Ohr und berät gerne bei der Auswahl, die zum Lernstand des Schülers passt.

Erwachsene: Erwachsene haben, insbesondere, wenn sie keine instrumentale Vorbildung haben, zunächst einen kognitiven Zugang zum Klavierspiel. Das bietet den Vorteil, dass der Schüler alles, was mit musiktheoretischen Zusammenhängen zutun hat, schneller erfasst und sich so relativ leicht eine Stütze für den analytischen Umgang mit dem Notentext und im zweiten Schritt dessen Umsetzung erarbeiten lässt. Wissenschaftlich belegt ist, dass insbesondere das Musizieren am Klavier durch den hohen Anspruch an feinmotorischer Koordination und geistiger Steuerung die Synapsenbildung fördert. Voraussetzung für einen erfolgreichen Einstieg ist, dass das Notenlesen in Violin- und Bassschlüssel erlernt wurde.

Senioren: Wir freuen uns, dass mittlerweile auch Musikinterssierte zu uns kommen, die ihre Zeit nach dem Berufsleben nutzen möchten, um lang gehegte Wünsche umzusetzen oder Erfahrungen aus früheren Unterrichtsphasen auszufrischen. Im Laufe des Unterrichts bei PIANOFIT® treten viele verschüttete Fähigkeiten zu Tage, die eine essentielle Wichtigkeit im Leben der Senioren darstellen, aber die sie aufgrund ihrer Vita bisher eher vernachlässigen mussten. Es ist inzwischen wissenschaftlich erwiesen, dass insbesondere die Betätigung am Klavier die motorischen und geistigen Sensoren wach hält und so vielen Alterserscheinungen vorbeugen kann oder sie zumindest verzögert. Ganz davon abgesehen erfolgt ein kommunikativer und sehr persönlicher Austausch, der vielen Menschen ab einem gewissen Alter oft fehlt. So kann Klavierspielen auch Balsam für die Seele sein. Klicken Sie hier auf einen Beitrag des Portals www.senioro.de…

Unterrichtssprachen: deutsch, englisch, französisch.